Pressemeldungen

Pressemitteilungen

Tank & Rast eröffnet neue Serways-Rastanlage Grundbergsee Süd

  • Modernisierungsprogramm von Tank & Rast wird fortgesetzt
  • Tank & Rast investiert rund 4 Mio. Euro in kompletten Neubau
  • Markenkonzept Serways, Lavazza-Kaffeebar und Burger King Restaurant
  • rund 30 Arbeitsplätze

Sottrum/Bonn, 01.10.2010. Die Tank- und Rastanlage Grundbergsee Süd auf der Autobahn A1 von Bremen in Fahrtrichtung Hamburg hat seit dieser Woche neu eröffnet. Der Servicebetrieb wurde mit einem Investitionsvolumen von rund 4 Mil-lionen Euro in den letzten 5 Monaten komplett neu errichtet. Unter der Marke Serways erwarten den Gast ein qualitativ hochwertiger Servicestandard sowie ein umfangreiches und vielfältiges Gastronomie- und Shopangebot. Die Rastanlage ist eine so genannte Kompaktanlage neuester Bauart. Das bedeutet vor allem kurze Wege für die Gäste, denn hier befinden sich Tankstelle, Shop und Gast-stätte unter einem Dach.

Die neue Raststätte bietet rund 120 Sitzplätze im Restaurant. Weitere 60 Sitz-plätze gibt es auf der Terrasse. Für Familien ist die lichtdurchflutete Raststätte aus Glas und Stahl besonders attraktiv, denn hier wurde das familienfreundliche Konzept Serways KiDS umgesetzt. Phantasievolle Spielmöglichkeiten für Kinder machen den Stopp zur Bewegungspause. Wickelräume und Kinderhochstühle nehmen Eltern den Reisestress.

Im Gastraum sorgen die Inneneinrichtung mit Holzmöbeln und die gemütliche Lounge für eine angenehme Atmosphäre. Hier finden Kunden die eigene Gastronomiemarke Gusticus. Der Name steht für Speisen, die frisch und schnell vor den Augen des Kunden zubereitet werden. Das Angebot reicht von klassi-schen Gerichten bis hin zu regionalen Spezialitäten und wird ergänzt durch starke Partnermarken, die je nach Standort variieren. In Grundbergsee Süd sind dies eine Kaffeebar von Lavazza sowie ein Burger King-Restaurant.

In den Sanitäranlagen hält das moderne Hygienekonzept SANIFAIR Einzug, das auch ein Behinderten WC, Fernfahrerduschen und einen großzügigen Babywi-ckelraum mit kindgerechtem WC und Waschbecken bietet. Für ein Plus an Si-cherheit sorgt ein Laiendefibrillator, mit dem jeder schnell und unkompliziert in lebensbedrohlichen Situationen helfen kann.

An der ARAL-Tankstelle gibt es vier Pkw- und zwei Lkw-Zapfsäulen und auch jeweils eine AdBlue- und Autogas- Zapfsäule stehen bereit. Pächter der Tank- und Rastanlage ist die John GmbH, deren rund 30 Mitarbeiter rund um die Uhr für freundlichen Service in der Raststätte und in der Tankstelle sorgen.
 
Die Baumaßnahme gehört zu dem umfassenden Modernisierungsprogramm, das Tank & Rast im Jahre 1998 gestartet hatte. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Erhöhung von Qualität und Service, Sauberkeit und Sicherheit in den mehr als 700 Betrieben von Tank & Rast sowie eine deutliche Ausweitung der Vielfalt des Angebotes. Mit den bisherigen Maßnahmen hat Tank & Rast die Kundenzu-friedenheit in den vergangenen Jahren erheblich gesteigert: In einer Umfrage von 2009 bestätigen über 90 Prozent der Kunden, mit der Rastanlage zufrieden oder hochzufrieden zu sein.