Pressemeldungen

Pressemitteilungen

Tank & Rast eröffnet neue Serways-Rastanlage Rohnetal Nord

  • Modernisierungsprogramm von Tank & Rast wird fortgesetzt
  • Gegenüberliegender Servicebetrieb Rohnetal Süd empfängt seine Gäste ab Mitte März
  • Tank & Rast investiert rund 7,9 Mio. Euro in beide Neubauten
  • Markenkonzept Serways, Serways KiDS und Segafredo-Kaffeebar
  • rund 50 Arbeitsplätze
Logo von Serways
Logo von Serways

Allstedt/Bonn, 25.02.2011. Die Tank- und Rastanlage Rohnetal Nord auf der Autobahn A38 zwischen Halle/Leipzig und Göttingen hat heute eröffnet. Ab Mitte März nimmt auch die gegenüberliegende Anlage Rohnetal Süd ihren Betrieb auf. Die beiden baugleichen Servicebetriebe sind die ersten Raststätten auf der rund 200 km langen Südharzautobahn. Die Rastanlagen bieten dem Gast den gehobenen Qualitäts- und Dienstleistungsstandard der Marke Serways. Tank & Rast investiert rund 7,9 Millionen Euro in die beiden Kompaktanlagen neuester Bauart. Hier befinden sich Tankstelle, Shop und Gaststätte unter einem Dach, das bedeutet vor allem kurze Wege für die Gäste. Die modernen, lichtdurchfluteten Gebäude fügen sich durch eine Lärchenholzverkleidung in die Landschaft ein und Teilverkleidungen aus Kupfer erinnern an die Tradition des Kupferbergbaus im Südharz.

Jede der neuen Raststätten bietet rund 70 Sitzplätze im Restaurant und weitere rund 45 Sitzplätze auf der Terrasse. Für Familien sind die Raststätten besonders attraktiv, denn hier wurde das familienfreundliche Konzept Serways KiDS umgesetzt. Phantasievolle Spielmöglichkeiten für Kinder im Innen- und demnächst auch im Außenbereich machen den Stopp zur Bewegungspause. Wickelräume und Kinderhochstühle nehmen Eltern den Reisestress.

Im Gastraum sorgen die Inneneinrichtung mit Holzmöbeln und die gemütliche Lounge für eine angenehme Atmosphäre. Die Kunden finden bei der Tank & Rasteigenen Gastronomiemarke Gusticus ein vielfältiges Angebot. Der Name steht für Speisen, die frisch und schnell vor den Augen des Kunden zubereitet werden. Das Angebot reicht von klassischen Gerichten bis hin zu regionalen Spezialitäten und wird ergänzt durch starke Partnermarken. In Rohnetal Nord und Rohnetal Süd ist dies jeweils eine italienische Kaffeebar von Segafredo.

Für die Kraftstoffversorgung gibt es auf der Nordseite eine ARAL-Tankstelle und auf der Südseite eine Esso-Station mit jeweils drei Pkw- und zwei Lkw-Zapfsäulen sowie AdBlue. Pächter der Tank- und Rastanlagen ist Bernd Deiter, der mit seinen ca. 50 Mitarbeitern rund um die Uhr für freundlichen Service in den Raststätten und Tankstellen sorgt.

Die Baumaßnahmen gehören zu dem umfassenden Modernisierungsprogramm, das Tank & Rast im Jahre 1998 gestartet hatte. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Erhöhung von Qualität und Service, Sauberkeit und Sicherheit in den mehr als 700 Betrieben von Tank & Rast sowie eine deutliche Ausweitung der Vielfalt des Angebotes. Mit den bisherigen Maßnahmen hat Tank & Rast die Kundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren erheblich gesteigert: In einer Umfrage von 2009 bestätigen über 90 Prozent der Kunden, mit der Rastanlage zufrieden oder hochzufrieden zu sein.